• jens-bitterlich

Herzliche Neujahrsgrüße 2021-Möge 2021 für Euch ein gehaltvolles und gutes Jahr werden voller Licht

Aktualisiert: Jan 13

Es wird viel zu lernen sein und das wird mir gerade vorgeführt, Beispiel gefällig?

Pünktlich zum Sankt Barbara Tag im Dezember holte ich frische Zweige aus dem Garten- Barbarazweige. Der Legende nach würden diese Zweige genau Weihnachten aufblühen. Nur standen diese am 24. Dezember noch genau so kahl in der Vase, wie ich sie geholt hatte. Ehrlich ich war in Versuchung das ganze Gezweiglich wegzuschmeißen unterließ es dann aber doch.

Jetzt in den ersten Januartagen tut sich nun doch etwas. Es sieht so aus als ob die Zweige bald aufblühen, schätze das wird so um den 6. Januar passieren. Ich staunte nicht schlecht. Ist nicht in der Natur und den darin waltenden Kräften, die Alten wussten es noch, der 6. Januar das eigentliche Fest, der Tag an dem die drei Könige das Kind in der Krippe begrüßten?

Nach alten Bräuchen wurde nicht nur das KMB mit der Jahreszahl an die Haustür geschrieben. Die Königsgaben: Gold, Weihrauch und Myrrhe brachte man ebenfalls als Schutz und Erkraftung des Guten in Haus und Garten ein.



Wenn ich mir so anschaue was da im Draußen so um uns herum webt, Home office, ausfallende Kurse im Institut und vor allem die so schmerzlich entbehrten Begegnungen mit Euch sollte man die alten Bräuche in moderner Zeit wieder aufleben lassen.

Dem Um- und Umwälzen der Schule auf Volltechnik- Modus contra echte Begegnung sehe ich mit einiger Befürchtung entgegen, nicht als Grundsatz aber als unkontrolliertes Besitzergreifen und Ersetzen wollen von jeglicher Pädagogik.

Hier heißt es: Mensch aufpassen!

In unserem Gemeindebrief für Neujahr stand ein Gedicht von Petrus Ceelen, das mich sehr beeindruckt:


Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach nur da sind.


Manche Menschen wissen nicht, wie gut es ist sie nur zu sehen.


Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind.


Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen.


Das könnte doch für alle von uns, gleichgültig, wo wir unsere Aufgaben erfüllen, ein Leitspruch für dieses neue Jahr 2021 sein?



In eigener Sache- wir hatten für Anfang Januar einen Leitfaden angekündigt zum Thema- Neue Medien und projektorientiertes Lernen.

Auf Grund der aktuellen Situation und der steten Faszination das noch weiter auszuarbeiten, wird sich die ganze Sache um 14 Tage verzögern.

Diejenigen, die den Leitfaden schon angefordert haben oder im Begriff stehen das noch zu tun, bittet das Instituts- Team um Verständnis.

Ach ja wir arbeiten an den aktuellen Terminen für 2021 und versuchen uns damit selbst einmal als Magier. Das hoffentlich realitätstaugliche Ergebnis unserer Zauberkunst gibt es zeitnah hier zu lesen.


Alles Liebe

Euer Instituts-Team

Bärbel und Jens


2 Ansichten0 Kommentare

Erreichbarkeit:

Mo. bis Fr.: 8 - 18 Uhr

Tel. 015153327327

jens-bitterlich@posteo.de

baerbel.bitterlich@posteo.de