Hefterordnung…welch leidliches Thema, aber sehr wichtig!

Aktualisiert: Sept 25


Wie lernen Schulkinder Ordnung in ihren Heften und Heftern? Ordnung lässt sich nur vermitteln indem Eltern und Pädagogen zusammen an dem Thema arbeiten. Sehr oft wird in Grundschulen das gesamte Heft- und Buchmaterial für die 1. Klasse von Lehrern besorgt und bestellt. An vielen Schulen binden sogar die PädagogInnen die Hefte und Bücher ein.

Das hat den Vorteil, dass die Kinder einheitliche Umschlagfarben für z.B. Deutsch und Mathe haben. Der aber große Nachteil ist, Eltern setzen sich nicht genügend mit den Heften und Büchern der Kinder auseinander. Sie wissen gar nicht was ihr Kind braucht. Viel hilfreicher wäre ein Hinweisblatt für Eltern was ihr Kind benötigt und wie es aussehen soll. Damit befassen sich die Eltern schon mit den einzelnen Heften und Büchern und können einen Einblick gewinnen wie es losgehen soll im Schuljahr. Toll ist natürlich, wenn Eltern gemeinsam mit ihrem Kind die Dinge beschriften. Die Kinder lernen, dass es sich um ihre Materialien handelt- ganz wichtig die Kinder mitmachen zu lassen.





Nun beginnt die Schule und die LehrerInnen nehmen sich Zeit um den Kindern die Stifthaltung und die Heftführung beizubringen. Das braucht Geduld. Die Eltern sollten sich zuhause auch Zeit nehmen um die erlernten Dinge anzuschauen, die die Kinder in der Schule gemacht haben. Den Kindern Mut machen, helfen wo es nottut.

Schnell vergeht die Grundschulzeit. Viele Bundesländer haben die Regelung, dass die Kinder nach der 4. Kasse in die Oberschule oder in das Gymnasium kommen. Das ist für die Kinder eine große Veränderung. Wesentlich ist, dass die Eltern und PädagogInnen nicht davon ausgehen, dass die Kinder jetzt alles alleine können, was die Hefte- und Hefterordnung angeht. Denn diese braucht weiterhin viel Sorgfalt und Hilfe. In der weiterführenden Schule haben die Pädagogen den Blick nach oben. Also sie schauen meist nicht zurück in die Grundschule. Damit ist nicht präsent ob die Kinder mit vielen Arbeitsblättern zurechtkommen. Ob sie auch Zeit finden alles einzuheften. (Sind die Blätter wenigstens gelocht?)

Für LehrerInnen und Pädagogen empfehle ich bei jedem Blatt, was kopiert werden soll zu überlegen, muss das sein? Oder kann ich das auch an die Tafel schreiben? Wenn die Kinder abschreiben, haben sie zu einer Sache viel mehr Bezug, als wenn sie nur ein Blatt ausfüllen. Lasse ich im Unterricht auch Spielraum, dass dieses Blatt an die richtige Stelle abgeheftet wird. Kontrolliere ich den Hefter oder das Heft?

Für Eltern heißt das auch- mit dem Kind den Ranzen zu kontrollieren, alles auspacken und abheften. Die Kinder müssen erfahren, dass den Erwachsenen die Hefterordnung und Sorgfalt wichtig sind.

Jetzt sind aber erst einmal Ferien, in Sachsen zumindest. Da ist Zeit sich auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Also gemeinsam alles einzukaufen was benötigt wird und dann sortieren, beschriften, tolle Umschläge anbringen und auch freuen auf das neue Schuljahr.



2 Ansichten

Erreichbarkeit:

Mo. bis Fr.: 8 - 18 Uhr

Tel. 015153327327

jens-bitterlich@posteo.de

baerbel.bitterlich@posteo.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now