Suche
  • Bärbel Bitterlich

Eröffnung Institut für Schulentwicklung, Kunst und Märchen- 20. Juni 2020

Aktualisiert: Juni 1


Am 20. Juni 2020 in Beierfeld Pestalozzistraße 14


Die letzten Monate haben Eltern und ihre Kinder wieder ganz eng zusammengeführt.

Schule fand über Wochen zu Hause statt. Eltern waren nicht nur wie sonst Erzieher und Begleiter sondern fanden sich auch in der Rolle des pädagogischen Beraters wieder. Eine Situation die nicht immer ohne familiäre Konflikte abging. Und den Erziehern in den Kindergärten, Horten, Jungendeinrichtungen oder den Lehrern in den Schulen ging es nicht anders. Jeden Tag aufs Neue mussten Entscheidungen in einem sich rasant verändernden Alltag getroffen werden, falls das überhaupt noch als Alltag bezeichnet werden konnte was da einstürmte. Auf jeden Fall taugten nur noch ganz wenige der eigenen Lebenserfahrungen um bestehen zu können.

So ist es nicht verwunderlich das der Wunsch sich irgendwo beraten lassen und fundierte Hilfe erwarten zu können immer wieder laut wurde.

Wir, Bärbel und Jens Bitterlich beschäftigen uns schon seit vielen Jahren mit pädagogischen Fragen. Wir beraten in ganz Deutschland Erzieher, Eltern, Lehrer und Schulträger bei der Entwicklung ihrer Einrichtungen und machen die Mitarbeiter fit für ein kindgemäßes Arbeiten. Bärbel Bitterlich ist darüber hinaus noch als Märchenerzählerin tätig.

Nun wurde in Grünhain- Beierfeld das Gebäude Pestalozzistraße 14 gegenüber dem dortigen Ärztehaus zunächst innen grundsaniert. Räume im Erdgeschoss werden bald von uns und unseren Mitstreitern als Institut für Schulentwicklung, Kunst zum selber machen und zum genießen (als Galerie) sowie zum Märchen hören genutzt. Es sind mehrtägige Fortbildungen zu verschiedensten pädagogischen Themenkomplexen geplant. Angeboten werden auch Vorträge, Exkursionen, Möglichkeiten zum Gedankenaustausch und vieles mehr sein.

Am 20. Juni 2020 soll die Eröffnung der Räume von 10-16 Uhr stattfinden.

Neben der Vorstellung des Institutes, pädagogische Fragerunden und Anregungen gibt es im stündlichen Wechsel, alle die daran interessiert sind wie zum Beispiel Märchenerzählen, Ausstellungsbesuch, Informationen über das Institut… .

Wir würden auf dem Gelände auch gern einen Kreativmarkt einrichten. Wer mit seinen Produkten dort gerne mittun möchte kann sich noch bis 14. Juni an uns wenden unter

jens-bitterlich@posteo.de .Wir freuen uns auf viele Besucher und Freunde die uns unterstützen und besuchen wollen.

Jens und Bärbel Bitterlich



Am: 20. Juni 2020
In: Beierfeld Pestalozzistraße 14

0 Ansichten