Suche
  • Bärbel Bitterlich

Vom Leben der Natur lernen!


Unser Alltag ist laut und hektisch und meist zu wenig ausgelegt um die innere Ruhe zum verarbeiten und Besinnung zu finden.

Leider geht das nicht nur uns Erwachsenen so, sondern viel mehr schadet solch ein Tagesgeschehen unseren Kindern. Denn alles was gelernt (und wir lernen immer) wird, soll ja in das Langzeitgedächtnis, dass geht aber nur, wenn ein Kind zur Ruhe kommt und genügend Schlaf hat.

Das ein Erstklässer Mittagsschlaf braucht, ist doch für uns schon fast unvorstellbar geworden. An welcher Schule wird daran gedacht.

In den vielen Jahren unserer Schulberatung haben wir eine einzige Schule gefunden die daran gedacht hat, den Kindern nach dem Unterricht die Möglichkeit zu geben zur Ruhe zu finden. Dort legen sich die Kinder mittags hin und hören noch eine Geschichte, danach können sie schlafen, weil es kaum noch Geräusche gibt und damit auch an Schlaf zu denken ist.

Es entspricht unserer Natur den Tag zu unterbrechen und ein bisschen zu ruhen. Auch mir geht es so, für mich funktioniert mein Alltag viel besser, wenn ich zur Mittagszeit eine Pause machen, meinen Gedanken Raum gebe und mich erhole um dann noch einmal aktiv in den Nachmittag zu starten.

In Ruhe nach den Rhythmen und Rezepten der Natur zu leben, ist oft der erste Schritt zum eigenen Gleichgewicht, kleine Kinder haben dieses Bedürfnis, nur wir müssen sie auch lassen.

Wie viel friedlicher wäre diese Welt, wenn wir alle ein Mittagsschläfchen machten?

Wir wünschen Euch einen schönen Sommer mit reichlich erfrischenden Pausen und den Kindern einen Sommer der nicht enden will- mit Wasser, Sand, viel Natur und den so wichtigen Märchen.

Ihre und Eure Jens und Bärbel Bitterlich

www.schulberatung-bitterlich.de; www.maechen-galerie.de


0 Ansichten